Samstag · 6. Juli

Drei ausgewählte Chöre singen in drei Kirchen.

Jedes Konzert wird viermal am gleichen Ort aufgeführt:
18 · 19 · 20 · 21 Uhr

Das Publikum, zu dem alle Interessenten als auch die Festivalchöre gehören, wandelt von Konzert zu Konzert. Konzertzeit und Wandelzeit betragen jeweils ca. 25 Minuten.

Informationen über die drei Chöre, die drei Aufführungsorte (Dom, Marktkirche und Kaiserpfalz) sowie Texte der gesungenen Werke finden Sie in einer eigenen Broschüre Wandelkonzerte (PDF, 2 MB)

1

Hoher Dom zu Paderborn
Kölner Domchor

Laudate Dominum quia benignus est
Giovanni Pierluigi da Palestrina (ca. 1548–1611)

Tenebrae factae sunt
Carlo Gesualdo da Venosa (1566–1613)

Sanctus und Benedictus
aus: Cantus Missae in Es op. 110
Josef Gabriel Rheinberger (1839–1901)

Ich bin das Brot des Lebens
Wolfram Buchenberg (*1962)

Ave Maria
Jaakko Mäntyjärvi (*1963)

Ave Maria
Franz Biebl (1906-2001)

2

Marktkirche
Mädchenkantorei an der Domkirche St. Eberhard Stuttgart

O Virgo splendens
Llibre vermell de Montserrat (14.Jh.)

Mater et filia
Carl Orff (1895–1982)

Ave Maria
Zoltán Kodály (1882–1967)

Nova! Nova! Ave fit ex Eva
James MacMillan (*1959)

Pater noster
Bengt Johansson (1914–1989)

Festival Alleluia
James Whitbourn (*1963)

3

Kaiserpfalz
JugendKathedralchor Fulda

Ubi caritas
Ole Gjeilo (*1978)

Cantate Domino
Hans Leo Hassler (1564–1612)

Sicut cervus
Giovanni Pierluigi da Palestrina (1525–1594)

Ich danke dir, Herr mein Gott
aus „Paulus“
Felix Mendelssohn Bartholdy (1809-1847)

Sing joyfully unto god
William Byrd (1543–1623)

Cantique de Jean Racine op. 11
Gabriel Fauré (1845–1924)